Header

Herzlich Willkommen!

 

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ (Art. 1) und „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.“ (Art.2.) So steht es bis heute im Grundgesetz. In der Realität sieht es leider oft anders aus! Das erste aller Menschenrechte, das Recht auf Leben, wird in wachsendem Maße in Frage gestellt und bestritten.

Als Christdemokraten für das Leben e.V. stellen wir den Einsatz für den Schutz jedes menschlichen Lebens in allen Lebensphasen in den Mittelpunkt unserer Aufklärungsarbeit. Jeder Mensch hat das Recht leben zu dürfen, ob erwünscht oder unerwünscht, ob krank oder gesund, ob ungeboren oder alt. Dieses Menschenrecht ist heute besonders am frühen Lebensanfang, d.h. ab der Verschmelzung von Ei- und Samenzellen, und zunehmend auch am Lebensende gefährdet. Beispiele sind die wachsende Akzeptanz und Förderung der Selektion von menschlichen Embryonen, Millionen von Abtreibungen in den letzten Jahrzehnten und deren Finanzierung durch Steuergelder, und die Zulassung von aktiver Sterbehilfe durch straffreie Suizidbeihilfe.

Mehr zu uns und unserer Arbeit erfahren Sie in der Rubrik "Über uns". Dort finden Sie auch unsere Grundsätze und Positionspapiere.

 
20.06.2018

The Magical Birth Canal (Video)

Human Rights. You may think you've always had yours, but you would be wrong!

mehr ...
 
13.06.2018

2,2 % mehr Schwangerschaftsabbrüche im 1. Quartal ...

Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, waren das 2,2 % mehr als im ... die im ersten Quartal 2018 einen Schwangerschaftsabbruch durchführen ließen, ...

mehr ...
 
28.05.2018

Zu Irlands Nein zum Lebensschutz

Ein Staat ist nicht „modern“, wenn er Abtreibung befürwortet und das Recht auf Leben nicht wirksam schützt

mehr ...
 
24.05.2018

"Reproduktionsmedizin und pränatale Diagnostik - Braucht der Mensch ein Gütesiegel?"

Herzliche Einladung zur diesjährigen Jugend Akademie Bioethik am 1.-3.Juni in Köln

mehr ...
 
14.05.2018

Auch Ärztetag für Werbeverbot für Abtreibungen

Mechthild Löhr, Bundesvorsitzende der Christdemokraten für das Leben (CDL), kommentiert die Entscheidungen des 121. Ärztetages zum § 219 StGB und zur Organspende:

mehr ...
 
02.05.2018

Überschrittene Kompetenzen

Das Drama um Alfie Evans (2016-2018) bewegt viele Menschen. Dazu einige sozialethische Anmerkungen. Von Professor Manfred Spieker.

mehr ...
 
30.04.2018

Staat spielt Schicksal über Leben und Tod in Europa

Alfie Evans, dessen Schicksal in den vergangenen Tagen die Menschen europaweit bewegte, ist in den frühen Morgenstunden des 28. April 2018 im Alder-Hey-Kinderkrankenhaus in Liverpool verstorben. Für die Christdemokraten für das Leben e. V. (CDL) nimmt deren Pressesprecherin Susanne Wenzel Stellung:

mehr ...
 
28.04.2018

Ärzte für das Leben e.V.:

Ernstes Thema Abtreibung wird von rot-grün-geführten Ländern für parteipolitische Zwecke im Bundesrat missbraucht

mehr ...
 
27.04.2018

CDL: "Machtfrage über Leben und Tod"

Die Christdemokraten für das Leben (CDL) sehen Alfie Evans als Opfer eines Machtkampfs und warnen davor, zwischen "lebenswertem" und "lebensunwertem" Leben zu unterscheiden.

mehr ...
 
26.04.2018

Alfie Evans: Akademie "Johannes Paul II. für das Leben und die Familie" nimmt Stellung

Mitglieder der neu gegründeten Akademie "Johannes Paul II. für das Leben und die Familie" (JAHLF) haben sich vor Alfie Evans und seine Eltern, Tom und Kate Evans, gestellt.

mehr ...