Header

Herzlich Willkommen!

 

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ (Art. 1) und „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.“ (Art.2.) So steht es bis heute im Grundgesetz. In der Realität sieht es leider oft anders aus! Das erste aller Menschenrechte, das Recht auf Leben, wird in wachsendem Maße in Frage gestellt und bestritten.

Als Christdemokraten für das Leben e.V. stellen wir den Einsatz für den Schutz jedes menschlichen Lebens in allen Lebensphasen in den Mittelpunkt unserer Aufklärungsarbeit. Jeder Mensch hat das Recht leben zu dürfen, ob erwünscht oder unerwünscht, ob krank oder gesund, ob ungeboren oder alt. Dieses Menschenrecht ist heute besonders am frühen Lebensanfang, d.h. ab der Verschmelzung von Ei- und Samenzellen, und zunehmend auch am Lebensende gefährdet. Beispiele sind die wachsende Akzeptanz und Förderung der Selektion von menschlichen Embryonen, Millionen von Abtreibungen in den letzten Jahrzehnten und deren Finanzierung durch Steuergelder, und die Zulassung von aktiver Sterbehilfe durch straffreie Suizidbeihilfe.

Mehr zu uns und unserer Arbeit erfahren Sie in der Rubrik "Über uns". Dort finden Sie auch unsere Grundsätze und Positionspapiere.

 
11.04.2019

CDL lehnt flächendeckende Krankenkassenfinanzierung vorgeburtlicher Bluttests ab - Kein "Prüfsiegel" für ungeborene Kinder

Am heutigen Donnerstag hat der Bundestag darüber debattiert, ob vorgeburtliche Bluttests künftig von den Krankenkassen bezahlt werden sollen. Eine endgültige Entscheidung soll der „Gemeinsame Bundesausschuss von Krankenkassen, Ärzten, Kliniken und Patientenbeauftragten“ im Herbst treffen. Für die Christdemokraten für das Leben e. V. (CDL) nimmt hierzu die Vorsitzende des Landesverbandes Bayern, Christiane Lambrecht, Stellung:

mehr ...
 
05.04.2019

Lebens ist kein Schadensfall: Arzt haftet nicht bei Lebenserhaltung durch künstliche Ernährung

CDL begrüßt wichtiges Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) zum Lebensende vom 2.4.2019 - VI ZR 13/18

mehr ...
 
02.04.2019

Skandal: Menschenverachtende Werbung der FDP für Finanzierung von Bluttest

Der ehemalige Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, CDU Politiker und stellv. Bundesvorsitzender der CDL, Hubert Hüppe, bezieht Stellung zum Tweet der FDP-Bundestagsfraktion mit der Forderung "Trisomie-21-Test muß Kassenleistung werden":

mehr ...
 
22.03.2019

Schweizer Parlamentarier lehnen Legalisierung der Eizellspende ab

Bern (kath.net/KAP) Die Große Kammer des Schweizer Parlaments hat einen Vorstoß zur Legalisierung der Eizellspende zurückgewiesen.

mehr ...
 
21.03.2019

Ein Leben mit Down-Syndrom

Heute ist Welt-Down-Syndrom-Tag! Passend dazu haben wir eine Gladbacher Fotografin getroffen, die sich genau für diese Kinder einsetzt. Denn leider sind oft noch alte Klischees in den Köpfen der Menschen vorhanden, was das Leben mit Down-Syndrom angeht.

mehr ...
 
20.03.2019

Inklusion für Menschen mit Down-Syndrom vor und nach der Geburt - Selektion darf keine Gemeinschaftsaufgabe werden

Der stellvertretende Bundesvorsitzende der Christdemokraten für das Leben (CDL) und ehemalige Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Hubert Hüppe, fordert anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tages am 21.03.2019 das Recht auf Teilhabe für Menschen mit Down-Syndrom in Deutschland endlich umzusetzen:

mehr ...
 
09.03.2019

Rote Karte für die SPD – rote Rosen für die Mütter

Ehrung von Abtreibungsärzten ist kein Fair Play, sondern unfair, da das Recht auf Leben der ungeborenen Menschen damit negiert wird
Großer Protest von Aktion Lebensrecht für Alle und Christdemokraten für das Leben

mehr ...
 
07.03.2019

Relaunch Infoportal www.organspende-aufklaerung.de zu Organspende, Transplantation und Hirntod

Vor Kurzem wurde das völlig überarbeitete Infoportal der InteressenGemeinschaft Kritische Bioethik Deutschland zum Thema Organspende, Transplantation, Hirntod und Lebendspende unter organspende-aufklaerung.de freigeschaltet.

mehr ...
 
27.02.2019

Europäische Stimme für das Leben

Der europäische Verband "One of us" diskutierte in Paris eine Grundsatzerklärung zur Menschenwürde ...

mehr ...
 
23.02.2019

Werbeverbot für Abtreibung

219a: Warum eine CDU-Abgeordnete gegen den Kompromiss stimmte

mehr ...