Header

Herzlich Willkommen!

 

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ (Art. 1) und „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.“ (Art.2.) So steht es bis heute im Grundgesetz. In der Realität sieht es leider oft anders aus! Das erste aller Menschenrechte, das Recht auf Leben, wird in wachsendem Maße in Frage gestellt und bestritten.

Als Christdemokraten für das Leben e.V. stellen wir den Einsatz für den Schutz jedes menschlichen Lebens in allen Lebensphasen in den Mittelpunkt unserer Aufklärungsarbeit. Jeder Mensch hat das Recht leben zu dürfen, ob erwünscht oder unerwünscht, ob krank oder gesund, ob ungeboren oder alt. Dieses Menschenrecht ist heute besonders am frühen Lebensanfang, d.h. ab der Verschmelzung von Ei- und Samenzellen, und zunehmend auch am Lebensende gefährdet. Beispiele sind die wachsende Akzeptanz und Förderung der Selektion von menschlichen Embryonen, Millionen von Abtreibungen in den letzten Jahrzehnten und deren Finanzierung durch Steuergelder, und die Zulassung von aktiver Sterbehilfe durch straffreie Suizidbeihilfe.

Mehr zu uns und unserer Arbeit erfahren Sie in der Rubrik "Über uns". Dort finden Sie auch unsere Grundsätze und Positionspapiere.

 
11.05.2019

Nicht jetzt, aber...

Deutscher Ethikrat legt Stellungnahme zu Keimbahnmanipulationen vor. Von Stefan Rehder

mehr ...
 
08.05.2019

Bundesverband Lebensrecht: Stärker über Suizidprävention informieren

Anlässlich der "Woche für das Leben" informiert der BVL im Rahmen mehrerer Fachtagungen. ... für das Leben" erinnert der Bundesverband Lebensrecht (BVL) daran, ..

mehr ...
 
06.05.2019

Spannend und brandaktuell: Zweite Jugendakademie Bioethik in München

Die zweite Jugendakademie Bioethik der Christdemokraten für das Leben und Hanns-Seidel-Stiftung in München macht deutlich: Die CSU ...

mehr ...
 
26.04.2019

"Woche für das Leben 2019"

Liebe Freunde und Mitglieder der CDL,

am 4. Mai 2019 wird in Hannover in diesem Jahr die ökumenische "Woche für das Leben 2019" von den führenden Vertretern und Bischöfen der EKD und der Deutschen Bischofskonferenz eröffnet.

mehr ...
 
23.04.2019

CDL-Aktuell 1/2019 vom April online abrufbar

Ab sofort ist die neue Ausgabe unseres 8-seitigen Mitgliederjournals "CDL-Aktuell" Nr. 1/2019 vom April online kostenlos im PDF-Format abrufbar. Darin informieren wir über aktuelle und anstehende biopolitische Ereignisse, diverse Lebensrechtsthemen und unsere Verbandsarbeit. Das Heft ist auch gedruckt verfügbar.

mehr ...
 
15.04.2019

Kein guter Tag für Menschen mit Down Syndrom

Bei Bundestagsdebatte mussten die zahlreichen Menschen mit Down-Syndrom auf der Besuchertribüne anhören, wie darüber diskutiert wurde, dass ...

mehr ...
 
11.04.2019

CDL lehnt flächendeckende Krankenkassenfinanzierung vorgeburtlicher Bluttests ab - Kein "Prüfsiegel" für ungeborene Kinder

Am heutigen Donnerstag hat der Bundestag darüber debattiert, ob vorgeburtliche Bluttests künftig von den Krankenkassen bezahlt werden sollen. Eine endgültige Entscheidung soll der „Gemeinsame Bundesausschuss von Krankenkassen, Ärzten, Kliniken und Patientenbeauftragten“ im Herbst treffen. Für die Christdemokraten für das Leben e. V. (CDL) nimmt hierzu die Vorsitzende des Landesverbandes Bayern, Christiane Lambrecht, Stellung:

mehr ...
 
05.04.2019

Lebens ist kein Schadensfall: Arzt haftet nicht bei Lebenserhaltung durch künstliche Ernährung

CDL begrüßt wichtiges Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) zum Lebensende vom 2.4.2019 - VI ZR 13/18

mehr ...
 
02.04.2019

Skandal: Menschenverachtende Werbung der FDP für Finanzierung von Bluttest

Der ehemalige Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, CDU Politiker und stellv. Bundesvorsitzender der CDL, Hubert Hüppe, bezieht Stellung zum Tweet der FDP-Bundestagsfraktion mit der Forderung "Trisomie-21-Test muß Kassenleistung werden":

mehr ...
 
22.03.2019

Schweizer Parlamentarier lehnen Legalisierung der Eizellspende ab

Bern (kath.net/KAP) Die Große Kammer des Schweizer Parlaments hat einen Vorstoß zur Legalisierung der Eizellspende zurückgewiesen.

mehr ...