Header

Herzlich Willkommen!

 „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ (Art. 1) und „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.“ (Art.2.) So steht es bis heute im Grundgesetz. In der Realität sieht es leider oft anders aus! Das erste aller Menschenrechte, das Recht auf Leben, wird in wachsendem Maße in Frage gestellt und bestritten.

Als Christdemokraten für das Leben e.V. stellen wir den Einsatz für den Schutz jedes menschlichen Lebens in allen Lebensphasen in den Mittelpunkt unserer Aufklärungsarbeit. Jeder Mensch hat das Recht leben zu dürfen, ob erwünscht oder unerwünscht, ob krank oder gesund, ob ungeboren oder alt. Dieses Menschenrecht ist heute besonders am frühen Lebensanfang, d.h. ab der Verschmelzung von Ei- und Samenzellen, und zunehmend auch am Lebensende gefährdet. Beispiele sind die wachsende Akzeptanz und Förderung der Selektion von menschlichen Embryonen, Millionen von Abtreibungen in den letzten Jahrzehnten und deren Finanzierung durch Steuergelder, und die Zulassung von aktiver Sterbehilfe durch straffreie Suizidbeihilfe.

Mehr zu uns und unserer Arbeit erfahren Sie in der Rubrik "Über uns". Dort finden Sie auch unsere Grundsätze und Positionspapiere.

 
27.02.2021

Universität Münster stärkt Lebensschützer Cullen den Rücken

Der Versuch zweier Studentengruppen an der Universität Münster, dem Mediziner Prof. Paul Cullen den Lehrauftrag als „Außerplanmäßigem Professor“ u.a. wegen seiner kritischen Haltung zum Thema Abtreibung aberkennen zu lassen, ist gescheitert. Die Medizinische Fakultät der Universität Münster hat in einer Stellungnahme mit Verweis auf die Meinungsäußerungsfreiheit und die freiheitlich-demokratische Grundordnung die Forderung des „Allgemeinen Studentenausschuss“ (AStA) und der Gruppe „Kritische Mediziner Münster“ zurückgewiesen.

mehr ...
 
26.02.2021

Online-Seminare: Junge Akademie Bioethik - Verantwortung an den Grenzen des Lebens

14. April - 09. Juni 2021 immer mittwochs, online für junge Menschen bis 35 Jahre.

Veranstaltet von der Konrad Adenauer-Stiftung und Junge Christdemokraten für das Leben (CDL).

mehr ...
 
22.02.2021

Leihmutterschaft: Es geht um den Schutz der Menschenwürde

„Leihmutterschaft“, im angelsächsischen Raum treffend „Surrogat-Mutterschaft“ genannt, ist in Deutschland gesetzlich verboten. Die FDP will nun Frauen erlauben, für die eigene Schwester oder ein befreundetes homosexuelles Paar ein Kind auszutragen.

mehr ...
 
20.02.2021

Kommentar: „Wer dem linksextremen Spektrum nicht entspricht, darf an der Uni nicht mehr unterrichten?“

Mit großer Sorge beobachtet die CDL (Christdemokraten für das Leben) die Forderungen des ASTA Münster, die quasi auf ein Berufsverbot für Prof. Cullen hinauslaufen. Sie gefährden den wissenschaftlichen Diskurs an den Universitäten und damit auch die Zukunft unabhängiger Wissenschaftler.

mehr ...
 
18.02.2021

Benelux-Staaten: Immer mehr Senioren wählen aktive Sterbehilfe

Kritik von Ethikern: Ist Altwerden eine Krankheit und Tötung eine Therapie?

In Belgien und den Niederlanden sind Tötung auf Verlangen und Beihilfe zum Suizid (EAS=Euthanasie/Assisted Suicide) seit 2002 erlaubt. Die Zahl der Fälle sind seither in beiden Ländern rasant angestiegen.

mehr ...
 
16.02.2021

Vorstand der „Ärzte für das Leben e.V.“ weist Verleumdungskampagne gegen seinen 1. Vorsitzenden entschieden zurück

Der Vorstand des Vereins „Ärzte für das Leben“ weist die vom AStA der Universität Münster gestartete Kampagne gegen Herrn Professor Dr. Paul Cullen als inakzeptabel zurück.

mehr ...
 
14.02.2021

Kommentar zur Debatte um Suizidassistenz in kirchlichen Einrichtungen

Mitte Januar traten evangelische Kirchenvertreter eine Debatte über eine Suizidassistenz in kirchlichen Einrichtungen los. Hintergrund ist ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 26. Februar 2020 zu § 217 Strafgesetzbuch (StGB) wonach das 2015 vom Deutschen Bundestag beschlossene Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung verfassungswidrig ist.

Auf dem katholische Nachrichtenportal kath.net gab es am 04.02 21 einen lesenswerten Gastkommentar von Prof. Dr. Manfred Spieker zum Vorstoß der evangelischen Kirchenvertreter und zur Debatte um eine Neueregelung der Suizidhilfe.

mehr ...
 
09.02.2021

Eine Erfolgsgeschichte: 20 Jahre Bundesverband Lebensrecht e.V. (BVL) – 20 Jahre für das Leben

Am 10. Februar 2021 feiert der Bundesverband Lebensrecht e.V. (BVL) sein 20-jährige Bestehen.

mehr ...
 
07.02.2021

Protestaufruf: Jetzt für die Familie aktiv werden! Elternrechte und Kinderrechte gehören zusammen.

Mit neuen Kinderrechten im Grundgesetz droht der Staat jetzt Elternrechte zu entwerten. Protestieren Sie jetzt bei Ihrem Bundestagsabgeordneten gegen die drohende Grundgesetzänderung in Art. 6. Kinder- und Elternrechte sind Familienrechte und sie gehören zusammen!

mehr ...
 
03.02.2021

PM: Erste Gesetzentwürfe zur Suizidbeihilfe – Werden Ärzte zu Tötungsassistenten?

Ende der vergangenen Woche wurden zwei erste interfraktionelle Gesetzentwürfe zur Regelung der Suizidhilfe vorgestellt. Für die Christdemokraten für das Leben e. V. (CDL) nimmt Susanne Wenzel, Beauftragte für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, wie folgt hierzu Stellung:

mehr ...