Header

Herzlich Willkommen!

 

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ (Art. 1) und „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.“ (Art.2.) So steht es bis heute im Grundgesetz. In der Realität sieht es leider oft anders aus! Das erste aller Menschenrechte, das Recht auf Leben, wird in wachsendem Maße in Frage gestellt und bestritten.

Als Christdemokraten für das Leben e.V. stellen wir den Einsatz für den Schutz jedes menschlichen Lebens in allen Lebensphasen in den Mittelpunkt unserer Aufklärungsarbeit. Jeder Mensch hat das Recht leben zu dürfen, ob erwünscht oder unerwünscht, ob krank oder gesund, ob ungeboren oder alt. Dieses Menschenrecht ist heute besonders am frühen Lebensanfang, d.h. ab der Verschmelzung von Ei- und Samenzellen, und zunehmend auch am Lebensende gefährdet. Beispiele sind die wachsende Akzeptanz und Förderung der Selektion von menschlichen Embryonen, Millionen von Abtreibungen in den letzten Jahrzehnten und deren Finanzierung durch Steuergelder, und die Zulassung von aktiver Sterbehilfe durch straffreie Suizidbeihilfe.

Mehr zu uns und unserer Arbeit erfahren Sie in der Rubrik "Über uns". Dort finden Sie auch unsere Grundsätze und Positionspapiere.

 
15.01.2019

Tholey: Bundesverfassungsrichter Peter Müller mahnt besseren Lebensschutz an

In einer für einen Bundesverfassungsrichter ungewöhnlich politischen Rede hat Peter Müller am Sonntagnachmittag auf dem ...

mehr ...
 
14.01.2019

Jede Zahl hat ein Gesicht: Finanzkommunikation im Bistum Regensburg

Eine Frage der Zivilisation
Die Caritas-Schwangerschaftsberatung: Angebote für ein Leben mit Sinn

mehr ...
 
12.01.2019

March for Life 2019 | Unique from Day One

Humanity - and our uniqueness as individuals - begins at day one, at fertilization. Life, in its most vulnerable form, should be protected. That, in essence, is why we march. ....

mehr ...
 
10.01.2019

Christdemokraten für das Leben (CDL) begrüßen Ethik-Beschlüsse der CSU

Mensch und Menschenwürde sind zukunftsentscheidend und gehören in den Mittelpunkt von Politik und Gesellschaft

mehr ...
 
08.01.2019

"Oldenburger Baby": Tim mit 21 Jahren gestorben

Die Ärzte gaben ihm nur ein Jahr – Nun ist Tim mit 21 Jahren gestorben

mehr ...
 
06.01.2019

Die neue Abtreibungsdiskussion: Anfang des Lebens

Mit dem Ruf nach "Selbstbestimmung" wurde der Schutz des Lebens an seinem Ende ausgehöhlt. In der neuen Abtreibungsdebatte gerät nun ...

mehr ...
 
27.12.2018

Paragraf 219a: Welche Informationsdefizite?

Der folgende Beitrag aus den Reihen der ÄfdL erschien als Leserbrief in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, 20.12.18, S. 25 zur Debatte um Paragraf 219a.

mehr ...
 
21.12.2018

CDL-Aktuell 3/2018 vom Dezember online abrufbar

Ab sofort ist die neue Ausgabe unseres 8-seitigen Mitgliederjournals "CDL-Aktuell" Nr. 3/2018 vom Dezember online kostenlos im PDF-Format abrufbar. Darin informieren wir über aktuelle und anstehende biopolitische Ereignisse, diverse Lebensrechtsthemen und unsere Verbandsarbeit. Das Heft ist auch gedruckt verfügbar.

mehr ...
 
19.12.2018

Den Stimmlosen eine Stimme geben. Ad memoriam Robert Spaemann

Robert Spaemann war ein großer Philosoph, ein konsequenter Verteidiger des Lebensrechts und ein einfühlsamer und hilfreicher Freund.

mehr ...
 
14.12.2018

Diskussion um Werbeverbot für Abtreibung dauert an

Der Koalitionskompromiss zum Werbeverbot für Abtreibungen sorgt weiter für kontroverse Diskussionen. Der Präsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich ...

mehr ...