Header

Herzlich Willkommen!

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ (Art. 1) und „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.“ (Art.2.) So steht es bis heute im Grundgesetz. In der Realität sieht es leider oft anders aus! Das erste aller Menschenrechte, das Recht auf Leben, wird in wachsendem Maße in Frage gestellt und bestritten.

Als Christdemokraten für das Leben e.V. stellen wir den Einsatz für den Schutz jedes menschlichen Lebens in allen Lebensphasen in den Mittelpunkt unserer Aufklärungsarbeit. Jeder Mensch hat das Recht leben zu dürfen, ob erwünscht oder unerwünscht, ob krank oder gesund, ob ungeboren oder alt. Dieses Menschenrecht ist heute besonders am frühen Lebensanfang, d.h. ab der Verschmelzung von Ei- und Samenzellen, und zunehmend auch am Lebensende gefährdet. Beispiele sind die wachsende Akzeptanz und Förderung der Selektion von menschlichen Embryonen, Millionen von Abtreibungen in den letzten Jahrzehnten und deren Finanzierung durch Steuergelder, und die Zulassung von aktiver Sterbehilfe durch straffreie Suizidbeihilfe.

Mehr zu uns und unserer Arbeit erfahren Sie in der Rubrik "Über uns". Dort finden Sie auch unsere Grundsätze und Positionspapiere.

 
12.07.2017

Herzliche Einladung zur Demo gegen den PraenaTest am 16. Juli 2017 in Konstanz

Kommen Sie nach Konstanz zur Kundgebung und prostieren Sie so gegen den neuen, bedrohlichen Gentests (PraenaTest), der die vorgeburtliche Selektion von Menschen mit Behinderungen zum Ziel hat!

Sonntag,  16. Juli 2017,  14 - 16 Uhr
vor dem Gebäude der Firma LifeCodexx in Konstanz, Line-Eid-Str. 3

mehr ...
 
09.07.2017

Sterbehilfe-Debatte.de: Relaunch von Infoportal zu Palliativmedizin und Hospizarbeit contra Sterbehilfe und Suizidbeihilfe

Am 8. Juli 2017 wurde das völlig überarbeitete Infoportal www.Sterbehilfe-Debatte.de von der InteressenGemeinschaft Kritische Bioethik Deutschland freigeschaltet. Es bietet umfassende Informationen zum Thema pro menschenwürdige Pflege, Palliativmedizin und Hospizarbeit contra Sterbehilfe und Suizidbeihilfe.

mehr ...
 
07.07.2017

Expertenkreis legt Abschlussbericht zur Reform des Abstammungsrechts vor

Am 4. Juli 2017 hat der "Arbeitskreis Abstammungsrecht" in Berlin seinen Abschlussbericht an den Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz Heiko Maas offiziell übergeben. Maas hatte den interdisziplinär aus elf Sachverständigen der Bereiche Familienrecht, Verfassungsrecht, Ethik und Medizin bzw. Psychologie zusammengesetzten Arbeitskreis im Februar 2015 eingesetzt, um Reformbedarf im Abstammungsrecht zu prüfen.

mehr ...
 
05.07.2017

CDL-Nachruf zum Tod von Joachim Kardinal Meisner

Nachruf zum Tod von Joachim Kardinal Meisner am 5.7.2017 seitens der Bundesvorsitzenden der Christdemokraten für das Leben (CDL) Mechthild Löhr

mehr ...
 
30.06.2017

CDL-Erklärung: „Alle dürfen Ehe? Ein ideologischer und politischer Kulturwechsel“

Erklärung der Bundesvorsitzenden der Christdemokraten für das Leben (CDL), Mechthild Löhr, zur Abstimmung des Deutschen Bundestages über die „Ehe für alle“ am 30.6.2017

mehr ...
 
28.06.2017

CDL: CDU-Grundsatzprogramm und CDU-Parteitage lehnen die „Ehe für Alle“/„Homo-Ehe“ ab

Die Bundesvorsitzende der "Christdemokraten für das Leben" (CDL), Mechthild Löhr, kritisiert deutlichen Richtungswechsel der Bundeskanzlerin bei der "Ehe für Alle" / "Homo-Ehe"

mehr ...
 
21.06.2017

Deutscher Bundestag: Fraktionen für bessere Suizidprävention

Die Suizidprävention muss nach Ansicht der Fraktionen von CDU/CSU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen im deutschen Bundestag gezielt gestärkt werden. Sie haben dazu am 20.06.17 einen gemeinsamen Antrag (Drucksache 18/12782) mit dem Titel „Suizidprävention weiter stärken – Menschen in Lebenskrisen helfen“ vorgelegt.

 

mehr ...
 
18.06.2017

7. Erfahrungsbericht der Bundesregierung über die Durchführung des Stammzellgesetzes: Stammzellforschung weiter entwickelt

Am 15.06.17 hat die Bundesregierung ihren 7. Erfahrungsbericht über die Durchführung des Stammzellgesetzes (Drucksache 18/12761) als Unterrichtung an den Bundestag vorgelegt. Demnach gewinnt die Stammzellforschung in Deutschland nach Einschätzung der Bundesregierung weiter an Bedeutung.

mehr ...
 
15.06.2017

Lesenswerter Beitrag: "Euthanasiegesetz: Normen für eine Kultur des Todes?"

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) in Karlsruhe will noch in diesem Jahr über die mehr als ein Dutzend Verfassungsbeschwerden entscheiden, die gegen das am 6. November 2015 vom Deutschen Bundestag verabschiedete „Gesetz zur Strafbarkeit der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung“ (Bundestagsdrucksache 18/5373) angestrengt wurden.

mehr ...
 
12.06.2017

Neueste Zahlen: 1,3 % mehr Schwangerschaftsabbrüche im 1. Quartal 2017

Im ersten Quartal 2017 wurden rund 26.600 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet. Das waren 1,3 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum, teilte das Statistische Bundesamt in einer Presseaussendung vom 12.06.17 mit.

mehr ...